Konzept

Was ist der Drag Slam? Es gibt schon einige Slams, wie Comedy-Slam, Song-Slam oder in seiner bekanntesten Form, den Poetry-Slam. Wenn man diesen auf Wikipedia sucht bekommt man folgende Erläuterung:

Ein Poetry-Slam ist ein literarischer Vortragswettbewerb, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Die Zuhörer küren anschließend den Sieger. Ausschlaggebend ist dabei, dass der Textvortrag durch performative Elemente und die Selbstinszenierung des Vortragenden ergänzt wird. Der Begriff Poetry-Slam wird englisch ausgesprochen; sinngemäß lässt er sich mit „Dichterschlacht“ oder „Dichterwettstreit“ übersetzen. Die Veranstaltungsform entstand 1986 in Chicago, IL. und verbreitete sich in den 1990er Jahren weltweit. Die deutschsprachige Slam-Szene gilt als eine der größten der Welt.

Jetzt lassen wir das literarische Element weg und ersetzen dies mit DRAG. Konkret bedeutet das: Pro Event ziehen 6 Drag Künstler in die „Schlacht“, die sich vorher über unsere Homepage beworben haben. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Lip Sync, klassische Travestie, Live Gesang, Comedy, Zauberei oder was auch immer handelt. Das Publikum muss begeistert werden, denn das ist die Jury. Wer das Publikum überzeugt und die beste Show zeigt, gewinnt den Wettstreit und erhält das Preisgeld von 250 €.

Am Samstag, 14. Dezember 2019 starten wir mit der dritten Ausgabe des Drag Slam im Orange Peel Frankfurt durch.

Bewirb Dich jetzt, wenn Du als Kandidat*in dabei sein möchtest!